Suche
  • Hannes

Weinlese 2020

Unser Herz wird leichter, da die Weinlese für den Jahrgang 2020 nun erfolgreich abgeschlossen ist. Wie sich das Weinjahr 2020 und vor allem die Weinlese bei uns gestaltet hat, erfährt ihr in interessanten Auszügen in diesem Beitrag.



Das Weinjahr 2020


Das Jahr 2020 war für die Menschen dieser Welt ein sehr turbulentes Jahr. Der Weinrebe ist dies jedoch gleichgültig. Denn nicht das Virus, sondern eher das Klima macht ihr zu schaffen. Wettertechnisch startete das Jahr sehr mild und niederschlagsarm. Vor allem der März war überdurchschnittlich warm, was den Austrieb der Reben sehr schnell vorantreiben lies aber auch das Risiko von Spätfrostschäden stark erhöhte - davon blieben wir heuer jedoch zum Glück verschont. Jede Wolke die annähernd nach Regen aussah, zog bei uns vorbei. Erst Ende Mai benetzten die ersten Regentropfen die Weinblätter. Fortan ging es sehr unbeständig weiter. Der Niederschlag, der bis dato fehlte, zog in Form von kräftigen Schauern über das Land. Gott sei Dank war die Blüte zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen. Der Sommer war weniger heiß als die Jahre davor jedoch weiterhin sehr niederschlagsreich. Diese verlangte dem Pflanzenschutz einiges ab, da das Risiko von Pilz- und Schädlingsbefall sehr hoch war.



Weinlese


Der eigentliche Start der Lese war bei uns bereits der 20. August, nämlich für die Trauben der Siegerrebe, die wir ausschließlich zu frischen Sturm verarbeiten. Als offiziellen Start der Lese betrachten wir jedoch den 11. September 2020. Wie üblich beginnen wir hier mit dem Müller-Thurgau für unseren beliebten Aunkönig der in weiterer Folge noch mit Sämling 88 gepaart wird. Es folgten in fast täglichen Erntedurchgängen, die nur kurz durch zwei Regentage unterbrochen wurden, die Sorten Sämling 88, Gelber Traminer, Weißburgunder und Welschriesling. Ihr dürft euch ebenfalls auf eine neue Sorte freuen, die jedoch aktuell noch „TOP SECRET“ gehalten wird. Die besten Trauben für unseren Welschriesling „Wie Damals“ und unseren Weißburgunder EXPLOSIV durften sich noch etwas länger sonnen und wurden mit Anfang Oktober geerntet. Wir beendeten die Lese mit dem 3. Oktober 2020.




Resümee


Durch enorm sorgfältiges Arbeiten im Weingarten und der Wahl des optimalen Lesezeitpunkt erfreuten wir uns über optimal gereifte und vor allem sehr gesunde Trauben deren Ernte für alle fleißigen Lesehelfer ein wahrer Genuss war. Nun befindet sich der Wein bereits in der Gärung, weist aber schon jetzt laut Kellermeister Mario ein enormes Potential auf. Mit Freude und Zuversicht beobachten wir täglich die Entwicklung des neuen Jahrgangs. Diesen könnt ihr übrigens bereits ab dem 25. Oktober in Form unseres „Aunkönig fresh“ genießen. Vorbestellungen sind bereits unter www.hopfer-weine.at/shop möglich. Der Versand erfolgt ab dem Zeitpunkt an dem der Wein verfügbar ist.



121 Ansichten

Email Newsletter abonnieren!

Werden Sie Hopfer-Fan und erhalten Sie mit der Anmeldung 5€ Rabatt auf Ihre nächste Bestellung im Online-Shop!

Pichla bei Radkersburg 90

8355 Tieschen | +43664 1401433
kontakt@hopfer-weine.at

Adresse Buschenschank: hier

Kontakt | Impressum | Datenschutz | AGB

© Weinbau-Buschenschank Hopfer 2020